Die Kaninchen 

 

   Das ist Paul, der eigentlich eine Pauline war.

Paul wurde von meinem Sohn Lukas in Walldorf auf der Drehscheibe unter einem parkenden Auto 

gefunden. Da er von niemandem vermisst wurde, durfte Paul bei uns bleiben. Paul wurde 8 Jahre 

alt und ist 2011 gestorben.

 

2012 zogen dann Wuschel und Lupi ins Paulhaus ein. Anfangs hatten wir im Aussengehegeteil

schönes grünes Gras, wie ihr hier aber sehen könnt toben sich die beiden gerne beim buddeln aus.

 

        

Ich schups dich!

 

                       

 

 

Die Hühner   

 

    Das war Pips unser stolzer Bantam Zwerghahn,

er war bekannt bei der ganzen Nachbarschaft, Kikeriki!

Pips ist zusammen mit unserer Heimlich 2005 aus unserem Brutapparat geschlüpft,

das war ein tolles Erlebnis nicht nur für die Kinder. Pips ist 2012 gestorben.

Heimlich ist eine Ostfrisische Zwergmöwe. Sie ist schon ein altes Huhn und legt schon

seit mehreren Jahren keine Eier mehr. 

Die Eier von Heimlich waren im Kindergarten meiner Kinder zu Ostern immer sehr begehrt,

da sie einfach so niedlich klein waren.

            

 

    

Das war Dickie. Dickie war ein Grünleger und er war so zutraulich wie ein Hund. Er fehlt uns.

 

Die Vögel

 

Hier seht ihr Pia und Blauer, ihr dürft raten wer wer ist. Im Sommer gibt es immer

frische Grassamen aus dem Garten. 

         

 

 

Das ist Tweety, er ist 2011 im Oktober geschlüpft. Die Vögel haben immer ihre Eier gefressen

oder aus der Bruthöhle geschmissen, deshalb haben wir nicht drauf geachtet, bis er da war.

 

Tweety hat immer Blödsinn im Kopf. 

 

          

 

Blauer, Tweety, Quaks, Pia und Chi Chi vergnügen sich hier an einem Apfel.   

  

 

 

Unser Kater Leo

 

Leo lebt seit 2003 bei uns, seine Schwester Fee und sein Bruder Floh sind

bei meiner Schwester unter gekommen.

 

                                         

 

Leo ist der Herr im Haus. Im Garten findet er immer wieder recht ungewöhnliche Flecken

zum schlafen.

Schuhe mit Schnürsenkel sind eine tolle Spielwiese, mancher Schuh hat da schon ganz schön was 

ab bekommen.

         

 

Balu ist im März 2012 zu uns gestossen. Leo und Balu verstehen sich recht gut. 

Ich hätte es nie für möglich gehalten das Leo einen Hund in unserem Haus akzeptiert,

da Leo schon neun Jahre alt gewesen ist als Balu kam. Es war auch vorher noch nie ein Hund

in unserem Haus und vor dem Hund meines Bruders hatte Leo panische Angst und nahm

immer reis aus wenn sie sich im Hof begegneten. Aber Leo hat Balu aufgenommen.

 

              

 

 

Unser Hund Balu

Balu im Garten mit Leo.

Ballspielen ist eine Leidenschaft von Balu.

           

 

   

                                                                                               Balu als er zu uns kam.

 

 

Die Schildkröten

 

Das sind Truntle und Turty. Die beiden sind mittlerweile sieben Jahre alt.

Sie leben im Garten und haben dort ein schönes warmes Gewächshaus und ein Aussengehege.

Ihren Winterschlaf halten die beiden auch draussen. Zum schlafen gehts meist Ende Oktober 

Anfang November und zum Vorschein sind die beiden bisher immer im April gekommen.

Ernährt werden die beiden von allen möglichen Kräutern die der Garten hergibt und ab und zu gibt es

auch mal frisches Obst.  

 

            

 

                                                   

 

 

Igeline wurde im Oktober 2013 von uns aufgepäppelt bis sie ein gutes Überwinterungsgewicht

hatte um ihren Winterschlaf gut zu überstehen. In unserem Garten gibt es Igel, ich hoffe Igeline ist auch

noch dabei. 

                                                                       

 

 

Dies ist unsere Schwarze Hummel. Die schwarzen Hummeln kommen schon seit meiner Kindheit

jedes Frühjahr in unseren Hof und in unseren Garten, ich beobachte sie gerne

und erfreue mich jedes Jahr aufs neue über ihre unermüdliche Suche

nach einem Loch in der alten Scheunenmauer.