Das Kotfressen unserer Hunde ist eigentlich ein ganz normales Verhalten,

was allerdings bei unseren Gesellschaftstieren nicht gerne gesehen wird.

Ausserdem können beim Kotfressen natürlich auch Krankheiten übertragen werden, 

die für den Menschen gefährlich werden können (Zoonosen).

 

Oft neigen junge Hunde zur Koprophagie diese Angewohnheit verliert sich meist

im Alter von 1 - 2 Jahren.

 

Auch fressen Hundemütter den Kot ihrer Kleinen, dieses Verhalten ist allerdings erwünscht,

damit der Wurfplatz schön sauber bleibt.

 

Es kann auch eine gestörte Bauchspeicheldrüsenfunktion für das Kotfressen verantwortlich sein,

dies kann durch eine Kotuntersuchung festgestellt werden.

 

Sie können dem Hund ein energiereiches Futter, eine Mineralpaste oder Mineralpulver

anbieten, dies kann hilfreich sein. Sollte der Hund nur auf stark "duftendes" stehen

kann man ihm beim Spaziergang auch mal ein Stück Handkäse anbieten.

Auf jeden Fall muß beim Spaziergang auf Ablenkung geachtet werden,

lassen Sie ihren Hund mit anderen Hunden spielen (wenn es möglich ist) oder spielen Sie

mit ihm Ball oder lassen Sie ihn Leckerlies suchen.

 

Fragen Sie mich, ich helfe gerne weiter